menu-icon-luise-closing

Search

Viel zu lange ist es her, dass ich Euch gezeigt habe, was bei mir so auf den Tisch kommt. Jetzt, da es endlich wärmer wird, wünscht man sich doch lieber etwas Leichtes im Magen. Da es bei mir meistens  schnell gehen muss, bereite ich mir eben einen Salat zu und einen Smoothie. Aber ich brauchte mal wieder Abwechslung!
Während des vergangenen Wochenendes habe ich mir eine kleine Auszeit gegönnt und die Tage mit meiner Familie verbracht. Zusammen mit meiner Schwester…  – und hier muss ich einen kleinen Absatz einschieben, denn ich stelle fest, dass ich euch noch nicht besonders viel über sie erzählt habe. Merkwürdig, da sie mir alles bedeutet. Also: meine Schwester hat braune Locken, dunkle Augen, hat Jura studiert und sieht viele Dinge so anders als ich. Sie ist zwei Jahre älter, liebevoll und aufbrausend zugleich, kann mir nur schwer einen Wunsch abschlagen und muss daher immer meine Hausarbeiten Korrektur lesen. Wir sehen uns absolut nicht ähnlich und jedes Mal, wenn meine Mama uns etwas fragt – dann sind wir auch noch unterschiedlicher Meinung. Also mussten natürlich auch zwei verschiedene Lunchideen her – sehen unterschiedlich aus, aber irgendwie doch ziemlich ähnlich, oder? Typisch für uns.
Es gibt natürlich noch so viel mehr zu ihr zu sagen, aber das spare ich mir für einen besonderen Blogpost auf. Also, zurück zum Thema und noch mal: Zusammen mit meiner Schwester … habe ich etwas Leichtes und ebenso Leckeres zubereitet, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Dazu darf auch das richtige Getränk nicht fehlen! Und sind wir mal ehrlich – Wasser mit Früchten oder Gurkenscheiben oder Zitrone sieht super lecker aus, aber man darf sich auch mal was anderes gönnen! Meine Lieblingskombination derzeit? Ich mische zwei Drittel Zitronenlimonade mit einem Drittel Mineralwasser. Dazu einen Stängel Minze und frische Beeren. Und das schmeckt uns sogar beiden! Also kann ich mir kaum vorstellen, dass dieser Drink irgendjemandem nicht schmecken könnte.

essen

Und dazu gibt es lecker belegte Ciabattabrötchen. Was Du dafür brauchst, um zwei Bäuche und unterschiedliche Geschmäcker satt zu bekommen?

2 x Ciabattabrötchen
1 x Paprika 
100g Champions 
1/2 Zwiebel
Frischkäse
frische Petersilie 
eine Packung Lachs
Joghurt
1/2 Zitrone
frischer Dill

Ja, das war’s schon! Viel erklären muss ich eigentlich gar nicht oder?

Für die mediterrane Variante einfach Zwiebeln, Paprika und Pilze in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Petersilie und Oregano in einer Pfanne dünsten. Das getoastete Ciabattebrötchen großzügig mit Frischkäse bestreichen und anschließend mit dem Grillgemüse belegen. Das war’s schon! Schmeckt warm und lecker – also auch bestens zum Mitnehmen geeignet.
Auch die zweite Möglichkeit ist kein Hexenwerk – Ciabatta toasten und währenddessen Joghurt, den Saft einer halben Zitrone und Dill miteinander vermengen. Das alles muss dann nur noch gestapelt und genossen werden.
Hab‘ ich zu viel versprochen? Ich glaube nicht. Einfacher geht es kaum. Aber leckerer auch nicht. Ich wünsche jetzt: Guten Appetit!
Und was denkt ihr, wer welche Variante verspeist hat? Mal schauen, wie gut ihr mich kennt!

essen1 essen3 essen4 essen5

Kommentare

  • Das Sieht super lecker aus und ist genau nach meinem Geschmack. Das Getränk werde ich am Wochenende gleich ausprobieren und bin mir sicher, dass es toll schmecken wird.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

    3. Juni 2015
  • Lisa

    Wie wahnsinnig lecker alles aussieht, das werde ich ganz bestimmt nachmachen.
    Deine Variante ist bestimmt die mit dem Grillgemüse.

    Liebe Grüße Lisa <3

    3. Juni 2015
  • hmm das sieht aber lecker aus 🙂 schöne fotos! das mit deiner schwester ist echt lustig- mir geht es nämlich genauso. wir sind von grund aus verschienen äußerlich sowie auch vom charakter- aber ich finds auch toll 🙂

    3. Juni 2015
Seiten:1 2 3 101
Post a Reply to Luise Antwort löschen