menu-icon-luise-closing

Search

kleinstadtcarrie_suitess-6

Das war mein Jahr! So oder so ähnlich schrieb ich es vorgestern in mein Tagebuch.

Das war mein Jahr! – das war es tatsächlich: ich durfte in die Karibik fliegen, nach New York und Dubai reisen. Und Frankfurt und Amsterdam und Paris und Strasbourg und Lissabon … ja, ich hör auf. Ich war im Fernsehen zu sehen und habe das Beste daraus gemacht. Und dann war da noch Istanbul. Ich habe ein weiteres Jahr erfolgreich gebloggt. Ich wurde für eine große Kampagne gebucht. Ich habe geschrieben. Ich habe großartige Neuigkeiten erhalten. Immer und immer wieder. Ich bin meinem Studienabschluss einen weiteren großen Schritt näher gekommen. Ich habe getanzt und den Sommer meines Lebens verbracht.
Ich reise und arbeite und habe mein Leben unter Kontrolle.
Dieses Jahr hat mich glücklich gemacht. Es hat mich gefordert, hat mich wachsen lassen. Über mich hinaus und noch viel weiter.
Das war mein Jahr! – weil ich mir nie hätte erträumen können, was es mir geboten hat. Weil ich sagen kann, dass ich jede Chance genutzt habe. Weil ich mir ganz sicher bin, dass ich alles genau so wieder machen würde. 

Das war mein Jahr! – das war es tatsächlich. Meins. Und zwar nur meins. Weil ich es nicht geteilt habe.
Das stimmt so nicht ganz – ich weiß. Ich teile so vieles aus meinem Leben mit euch. Mit fremden Menschen. Auf schönen Bildern und mit ausgeschmückten Texten lasse ich jeden wissen, was es Neues gibt. Ihr habt euch mit mir gefreut. Mit mir gehofft. Mit mir geträumt. Meiner Familie erzähle ich stundenlang, wie aufregend diese und jene Reise war. Wie nervenaufreibend das Wochenende war und wie die Arbeit an mir gezehrt hat. Und es hat mir die Welt bedeutet, als meine Mama neben mir im Flieger nach Dubai saß.
Aber am Ende des Tages schließe ich meine Wohnungstür auf. Mache sie hinter mir zu. Drehe den Schlüssel zwei Mal im Schloss, damit auch wirklich niemand rein kommen kann – und dann ist es ruhig. Unheimlich ruhig – vor allem, weil es doch gerade noch so laut war.
Das war mein Jahr! – weil ich es mit niemandem gänzlich geteilt habe.
Erzählungen sind wunderbar. Und ich bin dankbar für jede Reise. Aber wenn man Erinnerungen nicht teilen kann, dann verblassen sie viel zu schnell. 

Das war mein Jahr! – und ich bin stolz darauf. Und ich weiß, dass eine ganze Menge Leute auch stolz auf mich sind. Aber selbst das ereignisreichste Jahr, selbst die schönste und produktivste Zeit bringt Opfer mit sich, Verluste. „Und wenn deine Beziehung den Bach runter geht, gib mir Bescheid, dann wird es Zeit für eine Beförderung.“ Ich dachte immer, wenn man jung und erfolgreich ist, genug Geld verdient und die Welt bereisen darf – dann hat man alles. Wir sind die Karriereleitern auf- und abgestiegen und haben uns dabei immer wieder mit Füßen getreten. Wenn man es objektiv betrachtet, dann würde man wohl sagen, dass ich am besten aus der Sache rausgekommen bin. Aber so ist es nicht.
Denn: Erfolg allein macht nicht glücklich.
Manchmal fühlt sich dieses Leben an wie ein wunderschönes Prinzessinenkleid, das ich in irgendeinem Hotelzimmer austrage.
Aber es klingelt nicht an der Tür.
Niemand holt mich ab. Ein riesiger Spiegel an der Wand. 

Das war mein Jahr! – ich komme ins wanken und finde immer mehr negative Aspekte an dieser Aussage.   Fange an zu vermissen und alte Wunden aufzukratzen.
Aber dann kommt jemand daher und sagt: „Luise, der Mensch kann nicht alles gleichzeitig haben!“
Ich denke kurz darüber nach und dann lese ich den ersten Absatz noch mal:

Das war mein Jahr! – das war es tatsächlich: ich durfte in die Karibik fliegen, nach New York und Dubai reisen. Und Frankfurt und Amsterdam und Paris und Strasbourg und Lissabon … ja, ich hör auf. Ich war im Fernsehen zu sehen und habe das Beste daraus gemacht. Und dann war da noch Istanbul. Ich habe ein weiteres Jahr erfolgreich gebloggt. Ich wurde für eine große Kampagne gebucht. Ich habe geschrieben. Ich habe großartige Neuigkeiten erhalten. Immer und immer wieder. Ich bin meinem Studienabschluss einen weiteren großen Schritt näher gekommen. Ich habe getanzt und den Sommer meines Lebens verbracht.
Ich reise und arbeite und habe mein Leben unter Kontrolle.
Dieses Jahr hat mich glücklich gemacht. Es hat mich gefordert, hat mich wachsen lassen. Über mich hinaus und noch viel weiter.
Das war mein Jahr! – weil ich mir nie hätte erträumen können, was es mir geboten hat. Weil ich sagen kann, dass ich jede Chance genutzt habe. Weil ich mir ganz sicher bin, dass ich alles genau so wieder machen würde. 

Ich nicke. Und stoße mit mir selbst an.
Das ist wunderbar. Und schrecklich zugleich.
Aber: der Mensch kann nicht alles gleichzeitig haben.
Und so schiebt man die Zweifel wieder beiseite.

kleinstadtcarrie_suitess-59kleinstadtcarrie_suitess-66 kleinstadtcarrie_suitess-77 kleinstadtcarrie_suitess-80 kleinstadtcarrie_suitess-88 kleinstadtcarrie_suitess-91 kleinstadtcarrie_suitess-92 kleinstadtcarrie_suitess-118 12369607_10204806234546429_301340675_o 12380855_10204806227306248_604356365_okleinstadtcarrie_suitess-125 kleinstadtcarrie_suitess-139 kleinstadtcarrie_suitess-150 kleinstadtcarrie_suitess-161kleinstadtcarrie_suitess-156 kleinstadtcarrie_suitess-167kleinstadtcarrie_suitess-23kleinstadtcarrie_suitess-39

[show_shopthepost_widget id=“1281772″]

Kleid – Luxuar
Fotos – Julie Schönewolf 

Kommentare

  • DAS Kleid *.* !!! Sehr schön geschrieben, auch wenn man eine kleine aber tiefe Traurigkeit herausliest, es ist wahr, „der Mensch kann nicht alles gleichzeitig haben“. Und so wie es jetzt im Moment ist, ist es gut so, denn wir haben das Vertrauen, das es auch wieder ganz anders kommen kann und das ist das Leben 🙂
    <3

    16. Dezember 2015
  • So wunderschöne Bilder. Unglaublich. Es ist immer beeindruckend, wenn man am Ende des Jahres einmal zurück blickt und sieht, was einem das Jahr alles gebracht hat. Was man erleben durfte. In welcher Geschichte man beteiligt war. Es ist immer wieder schön sich das selber in Gedanken hervorzurufen.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/
    https://www.facebook.com/kathleensdream/

    16. Dezember 2015
  • Luuu

    Das Kleid und die Fotos sind der Traum ! ♡
    Und wie du sagst,man kann nicht alles haben 🙂
    Alles Liebe
    Luuu ♡

    16. Dezember 2015
Seiten:1 2 3 55
Schreibe einen Kommentar