menu-icon-luise-closing

Search

IMG_5642silvester41

Heute zeige ich euch den 4. und somit vorletzten Silvesterlook. Die bisherigen Outfits waren allesamt eher für drinnen geeignet. Allerdings verbringt sicher auch ein Großteil von Euch den Silvesterabend – zumindest teilweise – im Freien. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich kein großer Fan von Knallern und Böllern bin. Was heißt „kein großer Fan„. Eigentlich habe ich sogar Angst davor. Ja, da wären wir mal wieder bei der Angst. Dieses leidige Thema. Auch dieses Jahr haben sie mich wieder fleißig begleitet, die Ängste. Einige habe ich auch abhängen können. Die Angst vorm alleine fliegen zum Beispiel. Im Sommer kam es zur Generalprobe – da hieß es für mich: ab nach Amsterdam. Noch etwas zaghaft, aber ich hatte bereits Blut geleckt. Und spätestens als ich dann im August auf dem Flughafen in Doha stand, wusste ich, dass es genau das ist, was ich in meinem Leben machen möchte: reisen und fliegen. Es ist ein tolles Gefühl eine Angst zu bewältigen, ja gar auszutricksen.
Ich hatte nach wie vor Angst vor Hunden. Doch auch dem musste ich auf den Philippinen den Kampf ansagen. Ich hatte Angst vor der Entfernung. Ich hatte Angst vor ihrer Reaktion. Ich hatte Angst vor seinem Urteil.
Und ich hatte außerdem, besonders am Anfang des Jahres, ganz viel Angst, etwas zu verpassen. Das Leben spielt sich nicht hier in Dresden ab, war meine Meinung. Alle sind in Berlin oder Köln oder Hamburg. Aber in Dresden? Tote Hose. Ich fühlte mich unwohl, unverstanden, ausgebremst. Habe es wieder und wieder bereut, den Sprung irgendwie nicht geschafft zu haben. War genervt. Einfach unzufrieden. Und auch, wenn das heute noch gelegentlich der Fall ist, so habe ich doch bemerkt, welche Vorteile diese Stadt auch mit sich bringt. Auch wenn die Menschen sich oft vor Neuen streuben. Wenn jeder irgendwie jeden zu kennen glaubt. Doch gibt es hier noch so viel mehr. Mehr für mich. Ich kann gar nicht genau sagen, wann ich begriffen habe, dass ich mich auf das hier und jetzt konzentrieren, das beste aus der Situation machen muss. 
Heute – wir schreiben den 18. Dezember 2014 – könnte ich mir keine schönere Stadt vorstellen. Es macht unfassbar Spaß hier zu wohnen, etwas Neues zu kreieren und mit der Stadt zu wachsen. Früher oder später werde ich Dresden wohl verlassen, aber im Moment gehöre ich genau hier hin. Und wer könnte bei dieser Kulisse etwas anderes behaupten?

Silv4_1silvester42IMG_5771

Mantel – Sheinside / Top, Overknees – Choies / Rock – Pull&Bear
Fotos – Susann Günther

[show_shopthepost_widget id=“460962″]

Kommentare

  • Petra

    Tolle Kulisse – super Outfit 🙂

    Lg aus dem schönen, genau so wenig verschneiten, Österreich 🙂

    18. Dezember 2014
  • Elisabeth

    Einfach eine magische Atmosphäre, die diese Bilder ausdrücken. Dieser
    Himmel, das Leuchten der Wunderkerzen – und nicht zuletzt dein Lächeln.

    Wunderschön (:

    Liebste Grüße, Elisabeth

    18. Dezember 2014
  • Hallo 🙂 Ich mag deine Silvesteroutfits voll gerne, und besonders dieses, und das Kleid von ganz am Anfang! Ich liebe Kleider, bei denen man den Rücken sieht 🙂 Schöne Auswahl hast du daher 😀 LG

    18. Dezember 2014
Seiten:1 2 3 9
Schreibe einen Kommentar