menu-icon-luise-closing

Search

Allgemein
  -  Allgemein

Ich habe Dich anderthalb Jahre lang nicht gespürt. Nicht gewusst, wie es Dir wirklich geht. Wir haben jetzt vier Wochen nicht miteinander gesprochen. Ich habe Dir nie gesagt, wie sehr mir das wehgetan hat. Habe mich zurückgezogen. Wir haben uns aus den Augen verloren. Nicht irgendwie. Wir wissen beide, weshalb. Plötzlich gab es da unterschiedliche Weltanschauungen. Einen Mann. Diese Lüge, die irgendwie doch giftiger  für

Es ist ein heißer Sommertag gewesen. Wir haben gerade zu Abend gegessen und spazieren jetzt den Strand entlang. Der gerade dabei ist sich abzukühlen. Die letzten Menschen packen ihre Sachen zusammen und brechen auf. Oder kommen gerade an, um gleich der Sonne beim Untergehen zuzusehen. Alles ist bereits in ein sanftes Abendlicht getaucht und sieht so friedlich aus. Kaum etwas verrät, wie heiß

Der erste Flieger. Von Berlin nach München. Es ist 6:35 Uhr, ich sitze bereits auf meinem Platz am Gang und fahre mir verschlafen durch die blonden Haare. Trage eine Jeans und T-Shirt, schicke Sandalen und Make-Up. Ich bin 24. Neben mir ein Mann Mitte 50. Er liest Zeitung. Trägt einen Anzug. Nickt mir verlegen zu, als ich mich neben ihn setze. Ein weiterer Anzugträger

„Ich weiß, was ich will!“, schreie ich ihn an. „Ach ja? Was denn?“, schmettert er mir entgegen und sieht mich an. Lange. Herausfordernd. Stille. Angespannte Stille. Mir steigen die Tränen in die Augen. Gerade war ich noch so stark und sicher. Und diese zwei Worte zusammen mit einem Fragezeichen lassen mich zusammenbrechen. „Siehst Du! Verdammte scheiße!“, er dreht sich um und geht.  Ich bin

Ich bin gerne single. Wirklich. Natürlich gibt es Momente, in denen ich einfach nur heulen könnte: Wenn jede meiner Freundinnen den Sonntag Abend mit ihrem Liebsten verbringt. Oder wenn ich zwischen all’ den Dates wirklich mal eine starke Schulter zum Anlehnen brauche. Für ein paar Stunden. Nicht nur auf einen Kaffee. Manchmal wenn es dann doch schwer fällt, alleine einzuschlafen. Aber nichtsdestotrotz: ich bin gerne single. Ich genieße die Zeit

„Bist Du wegen ihm zurück gekommen?“, fragt sie. Die Frage stand schon eine Weile im Raum. Und ich war froh, dass sie bisher unausgesprochen geblieben war. „Nein!!!“, schießt es aus mir heraus und ich schüttle energisch den Kopf. „Nein, absolut nicht.“, beteuere ich und sage nichts weiter dazu. Meine Gedanken überschlagen sich allerdings. Weil: Vielleicht. Vielleicht bin ich wegen ihm zurück gekommen. Ganz sicher, weil

Meine Bräune ist bereits verblasst und auch meine Gelassenheit habe ich irgendwie schon wieder verloren. Seit mehr als zwei Wochen bin ich  schon wieder in Deutschland, im Alltag und rein gar nichts hier - außer meiner Beine, die sind nämlich noch braun, und das tägliche Basteln am Fotoalbum - erinnert mich an das Leben auf der anderen Seite der Welt. Es wird früher dunkel,

Ich liebe es zu reisen. Das habe ich besonders in den letzten Tagen wieder erkannt. Ich bin gerne unterwegs. Beschäftigt. Das liegt wohl einerseits an der Tatsache, dass ich immer noch in einer Kleinstadt lebe, andererseits daran, dass es so gut tut, die Welt zu erkunden. Menschen beobachten. Hetzen und verweilen. Fremden Sprachen lauschen und so viel verstehen. Reisen inspiriert, motiviert. Kann mir

Vorgestern bin ich 20 Jahre alt geworden. Zwanzig. So richtig kann ich das selber noch nicht glauben. Ich bin jetzt kein Teenager mehr. Und auch wenn ich zu sagen pflege, ich fühle mich wie 18 und sehe auch viel jünger aus, als ich jetzt bin. Auch wenn Zeit relativ ist und ich mich von Zahlen nicht einschüchtern lassen sollte. So habe ich doch

  Es war ein Montag. Eigentlich finde ich Montage gar nicht so schlimm. Eigentlich mag ich Montage sogar: eine neue Seite in meinem Terminplaner, eine neue To-Do-Liste für die Woche. Ein neuer Tag. Montags bin ich motiviert. Um 7 Uhr klingelt der Wecker. Und nachdem ich einige Zeit in der Uni verbracht habe, trudeln auch schon die ersten E-Mails ein: tolle Ideen, Einladungen gemeinsam