menu-icon-luise-closing

Search

"Vielleicht ist das zu viel verlangt. Vielleicht geht es im Leben darum Halt zu finden. Vielleicht gibt es diesen einen Seelenverwandten doch gar nicht. Vielleicht ist das zu gierig und wahnsinnig. Vielleicht. Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass ich warten werde darauf. Auf etwas Echtes." Den ganzen Text in "Wurzeln zu Blüten" auf Seite 253   Fotos – Martin Stier 

"Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich habe eine Weile nichts von Dir gehört. Du hast gelesen. Du kannst immerhin immer von mir lesen. Und du weißt, wo meine Schritte wandeln. Du verfolgst mich still. Und heimlich. 
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und ich frage mich, was Du wohl gerade tust. Du bist auf der Karte des Herumtreibers nicht zu

"Fürchte Dich nicht. Wir alle sind bewaffnet. Mit Schwertern, die wir wie Relikte verwahren, weißen Flaggen, mit denen wir unsere eigenen Tränen trocknen und mit zwei Armen, damit wir einander festhalten, nicht wehren können. Die Schwerter als Erinnerung: an die Kämpfe, die ich führte. Und es hat Monate gedauert, das Blut aus den weißen Flaggen zu schrubben und nächtelang streichelte ich die Narben meiner eigenen Arme. Ich

    "Eine Woche, in der ich verstanden habe, was affection bedeutet. Und dank Dir, habe ich es nicht nur abgelesen, sondern verinnerlicht. Du hast mir jeden Buchstaben auf eine andere Stelle meines Körpers, meiner Seele geküsst. Zärtlich gestreichelt, bis ich selbst buchstabieren konnte. Du warst einfach da, hast meine Hand genommen und mir gezeigt, wie es geht. Einfach so. 7 Tage. Affection." Der ganze Text

"Die Welt dreht sich. Ein blauer Ball dreht sich. Um einen brennenden Ball. Und allzu oft vergessen wir all das, – weil sich  die Welt, dieser blaue Ball, am Ende doch nur um uns selbst dreht - und dabei so viel unnötigen Lärm macht, dass wir vergessen worum es am Ende wirklich geht." Der ganze Text in "Wurzeln zu Blüten" auf Seite 236