menu-icon-luise-closing

Search

triangl

ähnliche Modelle
[show_shopthepost_widget id=“833646″]

Ich kann mich nicht genau daran erinnern, wann ich meinen ersten TRIANGL Bikini zugesendet bekommen habe. Ich weiß nicht mehr, wann es angefangen hat, dass auf Instagram ein Hype ausgebrochen ist und plötzlich jedes noch so schöne Strandbild mit einem neonfarbenen Bikini ausgestattet wurde. Aber es muss bereits einige Jahre her sein – trotzdem erreichen mich beinahe täglich Eure Fragen zum sagenumwobenen Trendteil. Heute möchte ich Euch endlich eine ausführliche Antwort geben, was ich davon halte, dass plötzlich alle dem Neoprenteil hinterherrennen. Wieso jetzt erst? Bin ich nicht etwas spät dran? Eigentlich schon, aber erstens scheint der Wahn immer noch nicht abgerissen zu sein und außerdem kann ich nach diversen Strandurlauben behaupten, dass ich weiß, wie sich der Stoff verhält und ob es sich lohnt mehr als 80€ für einen Bikini auszugeben, obwohl es mittlerweile in jedem zweiten Geschäft täuschend echte Nachmachen gibt. Also los gehts…

Zu Beginn sollten wir mal die Frage nach den Größen beantworten, denn die wird mir bis heute noch am häufigsten gestellt. Ich trage in beiden Modellen die ich besitze, dass sind POPPY und OLLIE, sowohl im Unter- als auch im Oberteil eine XS. Wobei ich sagen muss, dass ich bei meinem POPPY-Oberteil eventuell eine Nummer größer hätte nehmen sollen. Ansonsten sitzen die Teile aber wirklich super! Bei der Wahl Eurer Größe nehmt Ihr also am besten das, was Ihr sonst auch tragt. Wenn Ihr Euch aber noch unsicher sein solltet, dann schaut am besten in den SIZING Tabellen auf der Website rein.
Was kann ich zur Passform sagen? Am Anfang ist der Neoprenstoff wirklich noch sehr steif und hart, aber mit der Zeit passen sich die Teile wirklich schön an den Körper an.
Die Höschen sind sehr tief geschnitten – was mir persönlich gut gefällt. Am Po sitzt der Bikini ausgezeichnet. Die Oberteile finde ich okay, aber nicht besonders aufregend –  100%ig überzeugt bin ich also nicht, da sie der Brust keine besonders schöne Form geben, aber auch keine besonders schlechte. Einen Push-Up gibt es bei den TRIANGL Bikinis nicht. Aber auch ohne Pölsterchen können Bikinioberteile eine schöne Form zaubern – TRIANGL gelingt das leider nicht so gut.
Die Farben der Bikinis hingegen sind der absolut Wahnsinn, allerdings nicht so, wie sie auf der Website dargestellt werden. Bei diesem Modell zum Beispiel, ist das Pink auf der Website in echt eher ein leichtes Rosa und und das Peach viel orangener. Aber ich finde die knalligen Neontöne trotzdem super und sie sind am Strand ein absoluter Hingucken. Außerdem verblassen sie nicht, auch nach philippinischer Sonne, karibischen Salzwasser und endlosen Pooltagen, strahlt das Orange noch wie am ersten Tag – Daumen hoch dafür!
Solche eine Langlebigkeit ist für mich bei diesem stolzen Preis auch von großer Wichtigkeit. Leider lässt der Stoff aber eher zu Wünschen übrig – auf diesem Foto seht ihr, wie kleine Risse im Stoff sind und viele kleine schwarze Punkte im Stoff zu erkennen sind. Zur Verteidigung kann ich sagen, dass ich diesen Bikini auch wirklich sehr oft getragen habe und ich vermutlich zu oft damit im Sand gesessen habe. Und in Anbetracht der Tatsache, was ich mit den Bikinis alles angestellt habe – auf Felsen geklettert und gesesesen, stundenlang geschnorchelt und durch den karibischen Urwald geziplint, bekommmt die Langlebigkeit 7 von 10 Punkten. Zum Schluss muss ich noch darauf hinweisen, dass das Material vom Modell OLLIE viel stabiler und robuster, fester und stärker ist, als das vom Modell POPPY – ich weiß allerdings  nicht, ob das am Modell liegt oder ob TRIANGL insgesamt etwas an den Stoffen geändert hat!

Aber lohnt es sich denn nun? 
Jein! Also, ich persönlich finde einen Preis von 80€ nur teilweise gerechtfertigt. Was ihr dafür bekommt ist ein schöner Bikini, der vieles mitmacht und auch wirklich ein Hingucker am Strand oder im Freibad ist – aber! individuell ist etwas anderes. Außerdem fehlt dieses Sexy-Gefühl – finde ich zumindest. Ich habe einige andere Bikinis, in denen ich mich viel wohler fühle.
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die TRIANGL Bikinis nicht zu selten trage, also ohne sie wöllte ich auch nicht wieder! Wenn ich die Bikinis im Laufe der Zeit nicht zugesendet bekommen hätte, hätte ich mir sicherlich keinen selber gekauft, sondern hätte zu einer vergleichbaren Alternative gegriffen und davon gibt es mittlerweile ja so einige!
Wer sich aber für einen der Originale entscheiden möchte, dem würde ich es auch nicht abraten!

Wer jetzt noch Fragen hat, ab damit in die Kommentare – ich probiere alles nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten!

andere Modelle
[show_shopthepost_widget id=“833641″]
triangl3triangl2

Kommentare

  • Klasse Post!
    Ich bin im Moment echt am Recherchieren und lese einige Reviews zu den Triangle Bikinis. Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich wirklich das Geld investieren möchte, da ich schon sehr unterschiedliche Meinungen gehört habe..
    Auf jeden Fall war dein Bericht echt hilfreich und auf den Fotos sieht der Bikini auch echt klasse aus 🙂

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    30. Juni 2015
  • Ich habe mir meine Bikinis alle aus dem TK Maxx geholt, da gibt es oft großartige von O’Neill oder Roxy & Co. für nur 10 Euro und die halten schon seit Jahren und sitzen super – vielleicht als Tipp, falls jemand keine 80 Euro hat <3

    30. Juni 2015
  • Erstmal- tolle Fotos wie immer! Die Farben vom TRIANGL Bikini sind schon toll und ich finde auch, dass es viel wert ist, wenn die Farben lange Zeit nicht ausbleichen. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich mir noch nie so einen Bikini gekauft habe und das auch in Zukunft nicht vorhabe, weil mich am meisten die Form des Oberteils stört. Wie du gesagt hast, macht der Bikini keine schöne Brust. Ich finde es gibt noch genug andere Bikinis mit tollen Farben, die auch lange Zeit nicht ausbleichen und trotzdem eie tolle Form machen. Ich fühle mich in den Bikinis von Calzedonia oder von Victoria Secret immer besonders wohl. Hast du die schonmal ausprobiert!? 🙂

    Liebe Grüße, Anne-Catherine
    http://www.fashcation.com

    30. Juni 2015
Seiten:1 2 3 89
Schreibe einen Kommentar